Veranstaltungen

Moscheeführungen

Die Moschee als zentraler Versammlungsort der Muslime ist immer mehr als Besichtigungsort gefragt. Wir bieten Kirchengemeinden, Schul- und Universitätsklassen und allen Interessierten Personen und Gruppen an, unsere wie auch andere Moscheen zu besichtigen und ihnen dabei ihre mitgebrachten und neu auftretenden Fragen zu beantworten.

„…Wir haben euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennenlernt…“ [49:13]

Liebe Gäste und Interessierte,

gerne laden wir Sie zu einem Besuch in unsere Moschee herzlich ein.

Das Islamische Zentrum EUPEN e.V. bietet seit seiner Gründung Führungen durch die Attawba-Moschee an. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit mehr über die Glaubensinhalte des Islams sowie die Geschichte und das Gemeindeleben unserer Moschee zu erfahren und einen Einblick in die Vielfalt des muslimischen Lebens in Deutschland zu erhalten. Im persönlichen Kontakt haben Sie die Gelegenheit uns kennen zu lernen und Fragen zu stellen.

Wir konnten bis heute zahlreiche Besuchergruppen verzeichnen und freuen uns daher auch in Zukunft Kindergärten, Schulklassen, Studenten, Vereine und alle anderen in unserer Moschee willkommen zu heißen.

Wenn Sie mit Ihrer Gruppe Interesse an einer Führung haben, so können Sie sich gerne über das unten stehende Kontaktformular an uns wenden. Gerne werden wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir freuen uns auf Sie!

Runder Tisch der Religionen in Ostbelgien

„Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht“, sagte der Präsident von missio-Belgien, Michel Coppin, einer der Impulsredner bei der Einsetzung des Runden Tisches der Religionen in den vergangenen Tagen in den Räumlichkeiten des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Eingeladen waren alle offiziellen Glaubensvertreter der anerkannten Glaubensgemeinschaften in Ostbelgien. Und Sie kamen.

Eupens Dechant Helmut Schmitz erhofft sich durch regelmäßige Gespräche nicht nur einen guten Umgang mit Neuankömmlingen sondern auch kontroverse Diskussionen.
Er betont, dass es wichtig sei, dass wir den “gegenseitigen Respekt der Religionen und Kulturen leben”.

Erste Früchte scheint der Runde Tische der Religionen unmittelbar nach seiner Einsetzung schon zu tragen: So wird die evangelische Gemeinde bspw. gemeinsam mit den Moslems eine Wanderung veranstalten. Weitere Ideen waren gemeinsame Fußballspiele, Kochen und gegenseitige Besuche, theologische Gespräche und Tage der offenen Kirche/Moschee.

Der Ministerpräsident erwähnte, dass sich zum ersten Mal alle Religionen in Ostbelgien zusammengefunden haben.

Tag der offenen Moschee

Möchten Sie einmal unsere Moschee besichtigen? Dann merken Sie den 11. November vor. Das ist der „Tag der offenen Moschee“. An diesem Tag laden wir Sie ein, unsere Gotteshaus zu besichtigen. Dort können Sie den Islam kennenlernen, an einer Führung teilnehmen, dir einen Vortrag anhören oder eine Ausstellung ansehen. Den „Tag der offenen Moschee“ gibt es in Deutschland schon seit 1997. In jedem Jahr kommen mehr als 100.000 Menschen, um etwas über das Leben der Muslime und über ihren Glauben zu erfahren.

Für weitere Informationen und Fragen zum Tag der offenen Moschee nutzen Sie bitte die unter “Kontakt” angegebenen Adressen und Telefon-Nummern.

Nadua (monatliches Seminar)

Das monatliche Seminar des ACESE findet immer am ersten Samstag des jeweiligen Monats statt und behandelt aktuelle Themen aus dem Leben der Muslime Deutschland, Europa und der Welt.

Das Ziel des Seminars ist die Förderung eines zeitgenösssichen Verständnisses der islamischen Quellen, welche zur Herausbildung einer eigenen muslimischen Identität in Europa beiträgt.

Kommentare sind geschlossen.